Freitag, März 30, 2018

Rezension | Maggie Stiefvater "Nach dem Sommer"

424 Seiten | Band 1 | "Shiver" (Original) | Fantasy | 10.03.2014 | script5 Verlag | 9,95€ | Hier kaufen

Inhalt

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe nach Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. Es ist September, als Grace und Sam sich verlieben. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Erster Satz

Ich erinnere mich, wie ich im Schnee lag, ein kleines warmes Bündel, das langsam kälter wurde.


Meine Meinung

Seit Jahren wollte ich dieses Buch lesen. Ich hatte die Leseprobe kurz vor Erscheinen geliebt und auch die ersten drei, vier Kapitel schon vor Ewigkeiten mal gelesen. Seitdem hat mich dieses Buch irgendwie fasziniert, sodass ich es jetzt lesen musste.

Grace ist eine ganz tolle Charakterin, auch wenn sie nicht perfekt ist. Sie ist regelrecht besessen von den Wölfen in dem Wald hinter ihrem Haus, sodass sie auch gerne mal ihre Freunde für die Tiere vergisst. Im Großen und Ganzen war sie mir sympathisch, aber ein wenig zu naiv. Sam mochte ich, auch wenn er oft eine recht negative Stimmung verbreitet hat.

Der Roman war in der Ich-Form aus den wechselnden Perspektiven von Sam und Grace geschrieben. Zu jedem neuen Kapitel gab es die Information einer Gradzahl, was mir nicht wirklich viel bedeutet hat, weil ich nicht wusste, ab wann die Menschen sich verwandeln würden.

Die Handlung fand ich ganz schön, ich habe mich auch sehr schnell in das Geschehen einfinden können. Es beginnt ganz leicht mit einem Mädchen, das die Liebe ihres Lebens auf einmal vor sich stehen hat, obwohl sie ihn gar nicht kennt. Die zwei verbringen eine wunderschöne Zeit miteinander, bis sich die Ereignisse nur so überschlagen, so gut wie jeder einmal in Lebensgefahr war und die Verwandlung der Wölfe immer näher rückt. Ich muss zugeben, dass es mir in den letzten Kapiteln ein wenig zu gehäufte Action war, sodass ich von einem Höhepunkt gar nicht verschnaufen konnte, ehe der nächste mich wieder hochriss.

Fazit

Ein ganz schöner erster Teil, der mir insgesamt wirklich gut gefallen hat. Ein paar kleine Punkte, die mich nicht ganz überzeugen konnten, aber im Großen und Ganzen freue ich mich auf den zweiten Teil!



Liebst, Lara

Kommentare:

  1. Liebe Lara

    Das Buch wollte ich auch schon sehr lange, lange einmal lesen, habe es mir dann aber doch nie angeschafft.
    Schön, dass es dir so gut gefallen hat und nun muss ich es mir wohl bald doch einmal kaufen.

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ☺
    Ich habe die ganze Reihe im Regal stehen und möchte sie auch gerne bald zumindest mal anfangen.
    Die sehen dazu noch wahnsinnig schön aus 😍

    Alles Liebe nessi von Nessis Bücher ❤

    AntwortenLöschen

Mit einem Kommentar von dir auf meinem Blog werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://fairylightbooks.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.