Rezension | Shana Gray "Diamond Men - Versuchung pur!"

Montag, Januar 15, 2018

304 Seiten | Diamond Men (Alle Teile in Einem) | "Working Girl" (Original) | Liebesroman | 01.12.2017 | MIRA Taschenbuch | 9,99€ | Hier kaufen

Inhalt

Tess‘ einziger Wunsch? Rache! Diamond Enterprises hat ihren Vater ruiniert und sie will es dem Konzern heimzahlen. Da kommt ihr die Stellenanzeige gerade recht: Als Assistentin des Firmenbosses hätte sie alle Informationen, um den Ruf ihres Vaters wiederherzustellen. Eine Woche lang soll sie nun täglich in einer anderen Abteilung ihr Können unter Beweis stellen – unter Anleitung des jeweiligen Chefs. Doch schon das erste Bewerbungsgespräch mit dem faszinierenden Mr. Monday, der sie in einem Helikopter entführt, lenkt sie gefährlich von ihren Plänen ab. Und auch die anderen charismatischen Männer von Diamond Enterprises sind jeder auf seine Art nahezu unwiderstehlich …

Erster Satz

Ich ließ mich in den weich gepolsterten Ledersessel sinken und nahm schweigend das Ambiente des noblen Empfangbereichs bei Diamond Enterprises in mich auf.

Meine Meinung

Das Cover hat mich direkt angesprochen, weil ich auf genauso ein Buch wirklich Lust hatte. Der Klappentext klang ganz interessant, mal ein kleines bisschen außergewöhnlicher als die typische "Neu Angestellte hat aus Versehen was mit dem Ceo"-Geschichte.

Tess hat ein Ziel, das sie mit allen Mitteln verfolgen will, um die ungerechte Behandlung ihres Vater zu rächen. Sie weiß, was sie will und tritt auch selbstbewusst auf. Hin und wieder ein wenig frech und zu sehr von sich selbst überzeugt, aber im Großen und Ganzen hatte ich keine Probleme mit ihr.

Der Roman ist in der Ich-Form aus Tess' Sicht verfasst worden. Der Schreibstil war ganz in Ordnung. Ich konnte das Buch sehr schnell und ohne Probleme lesen, wirklich besonders war er aber auch nicht.

Die Handlung hat mich, wie gesagt, direkt angesprochen, weil es ganz aufregend klang. Schnell war es mir aber zu viel Glück für Tess, zu unrealistisch und die täglich wechselnden Männer waren zwar eine ganz witzige Idee, aber viel zur Handlung beigetragen haben sie auch nicht. Eigentlich spielten sie kaum eine Rolle und traten nur für wenige Sätze in Aktion, aber natürlich waren sie alle wunderschön. Tess' Aufgaben fand ich da sogar deutlich interessanter, obwohl ich mich für diesen Firmen-Quatsch in Büchern sonst gar nicht interessiere. Das Ende war mir persönlich auch einfach zu viel. Da blieben mir noch so viele Fragen offen, die große Frage nach dem Warum stand mir vermutlich ins Gesicht geschrieben. Sehr plötzliches Ende, das einfach zu Happy Ending war. Außerdem waren mir die Diamond Men, vor allem Mr. Monday, komplett unsympathisch.

Fazit

Eine sehr interessante Idee, in der weitaus mehr Potential steckte, als letztendlich ausgeschöpft wurde. Viele unsympathische Charaktere und irgendwie langgezogene Handlung. Die Firmen-Geschichte hat mich da weitaus mehr interessiert, als die nicht so knisternde Liebeshandlung.


Trotzdem einen großen Dank an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Liebst, Lara

2 Kommentare

  1. Hey Lara,

    Jetzt bin ich wirklich froh nicht mit dieser Reihe angefangen zu haben.
    Danke für deine ehrliche Rezi!

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen

Mit einem Kommentar von dir auf meinem Blog werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://fairylightbooks.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.