Sonntag, Dezember 10, 2017

Rezension | Teri Terry "Book of Lies"

400 Seiten | Einzelband | "Book of Lies" (Original) | Fantasy | 05.07.2016 | Coppenrath Verlag | 17,95€ | Hier kaufen

Inhalt

Quinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, treffen sich die Schwestern auf der Beerdigung. Piper ist begeistert und fasziniert. Für sie ist Quinn der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Doch Quinn ist voller Misstrauen. Warum wurde sie ihr Leben lang von ihrer Schwester ferngehalten? Schlummert in ihr tatsächlich eine dunkle Seite, vor der sie ihre Mutter und Großmutter immer gewarnt haben? Ist sie eine Gefahr für Piper? Während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen will, vergräbt sich Piper immer tiefer in die Mythen und Prophezeiungen, die sich um ihre Familie ranken – und tritt damit ein Inferno los.

Erster Satz

Sie sind eingesperrt, starr.

Meine Meinung

Piper und Quinn sind Zwillinge, doch sie sehen sich erst bei der Beerdigung ihrer Mutter zum Ersten Mal. Piper versucht herauszufinden, wo Quinn aufgewachsen ist, woher sie kommt und was für ein Geheimnis das stille Mädchen hütet. Doch ist sie wirklich so unschuldig wie sie tut? 

Piper ist ein beliebtes Mädchen, wohnt in einem riesigen Haus mit eigenem Ankleidezimmer und lebt das perfekte Leben gemeinsam mit ihrem tollen Freund Zak. Quinn hingegen hatte eine schwere Kindheit und ist ein sehr ruhiges, in sich gekehrtes Mädchen, also das komplette Gegenteil ihrer Zwillingsschwester. 

Der Roman ist in der Ich-Form abwechselnd aus den Sichten der zwei Schwestern geschrieben worden. Ich mag den Schreibstil der Autorin total, man findet leicht in das Geschehen und sie entführt den Leser wirklich in die Welt.

Die Handlung war super spannend. Es geht um weitaus mehr als einen Zwillingspärchen, die sich zum ersten Mal sehen. Sie ergründen die Familiengeschichte und stoßen auf Geheimnisse, die nicht ans Licht kommen dürfen. Der Leser weiß nie, wem man eigentlich vertrauen kann und wer für oder böse ist. Das Ende ist einfach heftig, damit habe ich absolut nicht gerechnet, auch wenn kurz vorher immer wieder Andeutungen dafür fallen geladen wurden.

Fazit

Ich habe keinen negativen Punkt, ich war gefesselt, gebannt und habe mir gefiebert wie verrückt. Die Charaktere sind so unterschiedlich, aber total interessant. Ich weiß nicht,warum ich so lange gewartet habe bis ich dieses Buch gelesen habe!

Liebst, Lara

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit einem Kommentar von dir auf meinem Blog werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://fairylightbooks.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.